temp Image
Fachliches | 04. Februar 2022

Vogelmiere, Faden oder beides?

Unterstockbearbeitung im Querterrassenweinbau ist keine leichte Aufgabe. Das Weinbauinstitut Freiburg hat gemeinsam mit dem Staatsweingut Meersburg am Olgaberg in Hohentwiel einige Alternativen getestet – hier die Erfahrungen. mehr
temp Image
Fachliches | 12. Januar 2022

Bei Pflanzrechten ändert sich nichts

Die neue Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) hat nun von allen Brüsseler Gremien Zustimmung erhalten. Damit ist klar, was auf die Winzer 2023 bis 2027 zukommt. mehr
temp Image
Fachliches | 10. Januar 2022

Virtuelle Weinproben – Eintagsfliegen oder dauerhaftes Erfolgsmodell?

Die Corona-Pandemie hat Weinbaubetriebe dazu gezwungen, kreative Lösungen zu entwickeln, um mit den eigenen Produkten digital sichtbar zu sein. Onlineshops, Social-Media-Kanäle und Websites rücken dabei auch im Zusammenhang mit virtuellen Wein-Events immer stärker in den Fokus. mehr
temp Image
Fachliches | 10. Januar 2022

Nachwuchs finden und binden

Es ist an der Zeit, nach Strategien zu suchen, mit denen es dem Weinbau gelingt, junge Menschen langfristig für die Branche zu gewinnen. Auf dem Weg dahin sollten sich die Betriebe überlegen, mit wem sie es zu tun haben und welche Herausforderungen die Zukunft bringt. mehr
temp Image
Fachliches | 06. Dezember 2021

Web-Seminar live vom Betrieb

Zwei Farminare hat die Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum (LEL) dieses Jahr veranstaltet. Was diese Form der Veranstaltung ausmacht und welche Erfahrungen die LEL mit dem neuen Format gemacht hat, schildern Christian Gaus und Viktoria Lindner. mehr
temp Image
Fachliches | 06. Dezember 2021

Rebchirugie bei Esca-Befall

Eine dreistündige Demonstration zum Thema Rebchirugie bei escabefallenen Reben hat das Staatliche Weinbauinstitut Freiburg (WBI) am 25. Oktober durchgeführt. mehr
temp Image
Fachliches | 04. November 2021

Klimawandel und Piwi-Sorten – wie passt das zusammen?

Am staatlichen Weinbauinstitut erfolgt die Züchtung pilzwiderstandsfähiger Rebsorten nach den Methoden der klassischen Kreuzungszüchtung. Dazu werden Elternsorten mit den gewünschten Zuchtzielen ausgewählt. mehr