NEU: Kein Held

Nur weg, egal wohin! Hauptsache raus aus dem Dorf. Wie so viele junge Leute zieht es Valentin Moritz aus der Enge seiner südbadischen Heimat in die Ferne. Nach Stationen rund um den Globus landet er in Berlin. Neukölln und Niederdossenbach – dazwischen liegen Welten. Der Kontakt zur Heimat – eher sporadisch. Das ändert sich mit dem 90. Geburtstag von Valentins Großvater Josef Mutter schlagartig: Der Alte möchte die eigene Lebensgeschichte aufschreiben und bittet seinen Enkel um Unterstützung. Und so wird der gemeinsame Blick in die Vergangenheit des Landwirts, der bäuerlichen Großfamilie und des Dorfes auch für den Enkel zum Anlass, sich wieder seinen Wurzeln zuzuwenden. Wie sein Großvater begibt sich auch Valentin Moritz in seinem ersten Buch auf Spurensuche und zeichnet in eindrücklichen Bildern und authentischer Sprache nach, was seine Kindheit und Jugend auf dem Land ausmachte.

Der Roman ist direkt beim Verlag vertrieb@blv-freiburg.de und im Buchhandel erhältlich.

Kein Held
Valentin Moritz, 224 Seiten, Hardcover
18,00 Euro, ISBN 978-3-9818089-8-8

Badische Bauern Zeitung

Die BBZ genießt höchste Wertschätzung bei unseren Leserinnen und Lesern. Fachkompetent berichten wir seit 1948 über die Themen, die für Badens Landwirte relevant sind. Wir decken die große landwirtschaftliche Vielfalt unseres Verbreitungsgebiets redaktionell bestens ab. www.badische-bauern-zeitung.de
 

Bauernkalender

Der Bauernkalender 2021 ist wieder voller interessanter Reportagen, hilfreicher Adressen, Daten und Fakten, Mond-, Aussaat- und Pflanzkalender, einer Übersicht über die Bauernmärkte in Baden-Württemberg und Vielem mehr. Im Schwerpunktthema "Ehrenamt" werden die vielen Facetten des bürgerschaftlichen Engagements und dessen Wert für die Region und deren Zusammenhalt dargestellt.
Weitere spannende Reportagen drehen sich um den Hopfenanbau im Heckengäu, Flechten als Handwerk und Kunst, das Steinbildhauerhandwerk und eine Reise mit dem Rad vom Allgäu zum Gardasee.

Bauernkalender 2021: 6,80 Euro.
Bestellungen an
vertrieb@blv-freiburg.de

Kalter Nebel

Südbaden Mitte der 1970er-Jahre. Im kleinen Ort Wyhl am Kaiserstuhl soll ein riesiges Atomkraftwerk gebaut werden. Hannelore und ihr Mann Karl sind entsetzt. Gemeinsam mit ihrer Nichte Klara, Studentin in Freiburg, schließen sie sich dem Widerstand an. Bald sind Familien und das ganze Dorf in Befürworter und Gegner gespalten. Winzer und Bauern fürchten um ihre Existenzgrundlage und ihre Heimat. Als der Bau ohne Rücksicht auf ausstehende Gerichtsentscheidungen beginnt, bleibt den protestierenden Kaiserstühlern nur ein letztes Mittel: die Bauplatzbesetzung. Basierend auf Zeitzeugenberichten vermittelt die Autorin Julia Heinecke in ihrem dritten Roman eindrücklich, wie die politische Stimmung damals kippte und einen gesellschaftlichen Umbruch einläutete.
Das Vorwort schrieb BLHV-Präsident Werner Räpple.
 
Der Roman ist direkt beim Verlag (schmitt@blv-freiburg.de) und im Buchhandel erhältlich.

Kalter Nebel – Widerstand am Kaiserstuhl
Julia Heinecke, 304 Seiten, Hardcover, gebunden,
15,80 Euro, ISBN 978-3-9818089-6-4


Kalte Herzen

Südbaden 1952. Als die 18-jährige Sekretärin Irmi aus Freiburg unverheiratet schwanger wird, wirft ihr Vater sie aus dem Haus. Mithilfe ihres Bruders Miggi findet sie im Schwarzwald Unterschlupf auf dem Nonnenfeldhof und arbeitet dort als Magd. Der technische Fortschritt hält allmählich Einzug und bringt Erleichterungen bei der schweren Arbeit auf Feld und Hof. Doch der Krieg hat seine unauslöschlichen Spuren bei den Bewohnern hinterlassen. Immer wieder kommt es zu Konflikten, besonders zwischen Irmi und Jungbäuerin Maria. In ihrer Notlage als ledige Mutter sucht Irmi nach einem Ausweg.
 
Der Roman ist direkt beim Verlag (schmitt@blv-freiburg.de) und im Buchhandel erhältlich.

Kalte Herzen – Eine Magd im Schwarzwald
Julia Heinecke, 312 Seiten, Hardcover, gebunden,
14,80 Euro, ISBN 978-3-9818089-3-3

 

Kalte Weide

Südbaden Anfang der 1940er-Jahre: Weil die Lebensmittelversorgung in Freiburg immer schwieriger wird, entschließen sich Miggis Eltern, ihren ältesten Sohn als Hirtenbuben in den Schwarzwald zu geben.Während Miggi auf dem ersten Hof schlecht behandelt wird, fühlt er sich bei seiner zweiten Hütestelle fast wie zuhause. Doch der Krieg hält auch im Alltag der Bauern Einzug, und die Lage auf dem Hof eskaliert, als 1945 die Franzosen im Schwarzwald einmarschieren...
Der Roman ist direkt beim Verlag (schmitt@blv-freiburg.de) und im Buchhandel erhältlich.
 
Kalte Weide - Ein Hirtenbub im Schwarzwald
Julia Heinecke, 272 Seiten, Hardcover, gebunden,
13,90 Euro, ISBN 978-3-9818089-0-2

Wälderleben

Bernhard Dorer ist Schwarzwaldbauer und Heimatforscher. Er wurde 1943 auf dem Bernhardenhof in Furtwangen geboren, wo er bis heute lebt. In diesem Buch erzählt Dorer Geschichte und Geschichten aus der Landwirtschaft im Hochschwarzwald im Wandel der Zeit. Dabei schöpft er aus Archiven und der Literatur. Und aus einem Familienschatz der Dorers. Ein ganz besonderes Heimatbuch, das ein vielschichtiges Bild einer vergangenen Welt zeichnet - der stattlichen Hofgüter, der erfinderisch machenden Not und der Abhängigkeiten von Natur, Kirche und Politik. Eine gleichermaßen spannende Lektüre für Zeitzeugen und Nachkommen. Das Buch ist zum Preis von 16,80 Euro bei unserem Verlag zu beziehen - schmitt@blv-freiburg.de