Nachrichten | 10. März 2020

Symbiose aus Wein und Architektur

Von der Redaktion
Bei Weinverkostungen spielt auch das Ambiente eine große Rolle. In diesem Zusammenhang haben die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) und die Architektenkammer Baden-Württemberg erstmals die Auszeichnung „Wein und Architektur” an insgesamt 21 Objekte verliehen.
Als einer von acht Betrieben aus Baden erhielt die Winzergenossenschaft Buchholz/Sexau das neue Siegel „Wein und Architektur”.
Für weininteressierte Urlauber gibt es einen weiteren Grund, in die Weinbaugebiete Baden und Württemberg zu reisen. Insgesamt 21 Bauwerke tragen dort das neu eingeführte Siegel „Wein und Architektur”, das von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) gemeinsam mit der Architektenkammer Baden-Württemberg ins Leben gerufen wurde. Die prämierten Bauten reichen von Weingütern und Vinotheken bis zu Wein-Aussichtspunkten und vereinen jeweils weintouristische Angebote mit besonderer architektonischer Gestaltung. Acht der 21 ausgezeichneten Betriebe befinden sich in Baden: die Winzergenossenschaft Buchholz/Sexau, das Staatsweingut Freiburg/Gutsbetrieb Freiburg, die Weingüter  Weber in Ettenheim und  Franz Keller in Vogtsburg-Oberbergen sowie das  Schwarzwald.Wein.Gut Männle in Durbach, die Oberkircher Winzer, das Weingut Klumpp in Bruchsal und die Vinothek des Winzervereins Reichenau.

Gesteigerte Attraktivität
Um die Auszeichnung zu erhalten, waren architektonische Aspekte wie Baumaterialen, Farben, Raumaufteilung und Grundstücksnutzung und -lage entscheidend. Daneben trugen touristische Anforderungen wie der Bezug zum regionalen Weinbau,  der Erlebnischarakter und die Gastfreundschaft zur Bewertung bei.  
„Den Tourismus haben sich die Winzer und Kommunen im Breisgau für die Zukunft auf die Fahne geschrieben”, erklärte  Isabella Vetter, Geschäftsführerin des Breisgau Wein e.V,, die beispielsweise in ihrem Weinbaubereich die Preise an das Weingut Weber in Ettenheim und die Winzergenossenschaft Buchholz/Sexau überreichte. „Mit der Fertigstellung des WG-Neubaus (2014) wurde ein Leuchtturm für  Buchholz und die gesamte Region geschaffen”, lobte  Ortsvorsteher Christian Ringwald.
Das Weingut Weber wiederum hat sich mit attraktiven Veranstaltungen einen Namen weit über die lokalen Grenzen hinaus geschaffen. Jeder Preisträger schafft auf seine individuelle Art einen besonderen Rahmen für Weinerlebnisse: mal durch raumhohe Fenster, die eine Verbindung zur umgebenden Rebenlandschaft knüpfen, mal durch die Verwendung regionaltypischer Steine und Farben bei der Innengestaltung.  Alle 21 Preisträger aus Baden und aus Württemberg sind unter  www.tourismus-bw.de > Genuss > Wein & Architektur gelistet. Darüber hinaus zeigt eine App der Architektenkammer eine Auswahl an Beispielen der modernen Baukultur.