temp Image
Weinbauverband | 07. Juni 2017

Der neue Präsident ist ein Pfälzer

Der Deutsche Weinbauverband hat auf seiner Mitgliederversammlung Klaus Schneider (58) aus Dirmstein in der Pfalz zum neuen Präsidenten gewählt. Er löst Norbert Weber ab, der 20 Jahre lang DWV-Präsident war. mehr
temp Image
Weinbauverband | 07. April 2017

Begeistern, nicht nur zufriedenstellen

Vollerntertechnik, kundengerechtes Auftreten, badische Weinwerbung, neue Wein-Moden und Spezielles zum Gärverhalten: Vielseitig, informativ, kurzweilig und unterhaltsam war das Vortragsprogramm auf dem Badischen Weinbautag in Offenburg. mehr
temp Image
Weinbauverband | 07. April 2017

Neuanpflanzungen werden langfristig auf 0,3 Prozent begrenzt

Im deutschen Weinbau wird die Begrenzung von Neuanpflanzungen auf 0,3 Prozent der bundesweiten Rebfläche nicht nur für 2018 und 2019 gelten, sondern auch für 2020. Das bestimmt die Novelle des Weingesetzes, verabschiedet vom Bundestag. mehr
temp Image
Weinbauverband | 07. April 2017

Ein Jahr Königin

Badische Weinhoheiten profitieren von spannenden und lehrreichen Erlebnissen. Interessierte junge Frauen können sich nun für die Wahl am 23. Juni in Freiburg bewerben. mehr
temp Image
Weinbauverband | 07. April 2017

Badischer Weinbautag: Kosten runter, Absatz rauf

Die Wettbewerbsfähigkeit des Weinbaus will Landwirtschaftsminister Peter Hauk weiterhin durch eine aktive Förderpolitik stärken. Das versicherte er bei der Mitgliederversammlung des Badischen Weinbauverbandes am 16. März in Offenburg. Für die Branche gelte es, bei den Kosten konkurrenzfähiger zu werden und im Absatz zuzulegen. mehr
temp Image
Weinbauverband | 02. Februar 2017

Guter Jahrgang, gute Stimmung

Baden hat 2016 einen überaus guten Weinjahrgang in Menge und Qualität eingebracht – was im Vegetationsverlauf zunächst so nicht zu erwarten war. Diese Botschaft verkündeten Verbandspräsident Kilian Schneider und Geschäftsführer Peter Wohlfarth bei der Neujahrspressekonferenz des Verbandes natürlich gerne. mehr
temp Image
Weinbauverband | 12. Januar 2017

Grenze bleibt bis 2019 unverändert

Die Bundesregierung will die Begrenzung der Neuanpflanzungen von Reben auch 2018 und 2019 unverändert auf dem bereits für die Jahre 2016 und 2017 festgelegten Prozentsatz von 0,3 Prozent der Rebfläche belassen. mehr