Nachrichten | 01. August 2016

Vanessa Wolff beste Meister-Absolventin

Von red
Ende Juli fand an der Staatlichen Meister- und Technikerschule für Agrarwirtschaft in Veitshöchheim die Schulschlussfeier statt. Vanessa Wolff, ehemalige Badische Weinprinzessin 2013/2014, besuchte die Technikerschule ab September 2014. Neben dem Techniker hat sie auch Ihren Meister gemacht – und das mit fulminantem Erfolg.
Vanessa Wolff während einer Führung im Rahmen der jährlichen Schulausstellung an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim.
Mit einem Notendurchschnitt von 1,19 war sie die beste Absolventin in der Meisterprüfung; mit einem Schnitt von 1,27 in der Technikerprüfung teilte sie sich den ersten Platz mit einem Mitschüler. Dafür wurde sie mit dem Bayerischen Meisterpreis ausgezeichnet.
Seit der Schulreform 2013, bei der die Fachschule für die Meisterausbildung und die Technikerschule zusammengelegt wurden, werden Studierende, die nur den Meistertitel anstreben, und Techniker im ersten Jahr gemeinsam unterrichtet. Nach dem ersten Jahr gehen die Meisteranwärter zurück auf Ihre Betriebe und machen die weitere Vorbereitung auf die Meisterprüfung zuhause, während angehende Techniker das zweite Vollzeitschuljahr absolvieren. Damit sind wesentliche Inhalte der Meisterausbildung und der Technikerausbildung identisch. Die Meisteranwärter müssen lediglich zusätzlich eine Projektarbeit erstellen. Dies eröffnet auch zukünftigen Technikern die Möglichkeit, zwei Titel zu erreichen: den des Winzermeisters und den des Technikers für Weinbau und Oenologie.